Ausgewandert

Informationsaustausch zu USA Reisen, Umziehen, Auswandern, Schüleraustausch
It is currently Sat Jan 18, 2020 1:07 am

All times are UTC - 5 hours




Post new topic Reply to topic  [ 36 posts ]  Go to page 1, 2, 3  Next
Author Message
PostPosted: Fri Apr 23, 2004 4:38 pm 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Heutzutage ist die Möglichkeit gegeben die deutsche Staatsbürgerschaft beizubehalten, während man die amerikanische annimmt. Die Gründe dafür müssen allerdings stichhaltig genug sein, damit es der deutsche Staat erlaubt.

Normalerweise muss man mindestens 5 Jahre in den USA gelebt haben, um die amerikanische Staatsbürgerschaft erwerben zu können. Ausnahmen sind wenn man beim amerikanischen Militär seit der Einwanderung gedient hat oder seit der Einwanderung mit einem amerikanischen Staatsbürger verheiratet ist. In dem Fall kann man schon nach 3 Jahren die US-Staatsbürgerschaft beantragen.

Keine Einwanderer wird dazu gezwungen die US-Staatsbürgerschaft anzunehmen unabhängig davon wie lange man in den USA lebt. Allerdings ist man eben weiterhin ein Ausländer und der amerikanische Staat fühlt sich weniger dazu veranlasst, den gleichen Schutz zu gewähren wie bei einem US-Bürger. Logischerweise hat ein US-Bürger in den USA gewisse Vorteile gegenüber dem in den USA lebenden Ausländer.


Top
 Profile  
Reply with quote  

PostPosted: Tue May 04, 2004 8:18 am 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
Karl-Heinz wrote:
Normalerweise muss man mindestens 5 Jahre in den USA gelebt haben, um die amerikanische Staatsbürgerschaft erwerben zu können.



Normalerweise muss man mindestens 5 Jahre (bzw. 3 Jahre)
- - mit einer Greencard / Daueraufenthaltsgenehmigung - -
in den USA gelebt haben, um die amerikanische Staatsbürgerschaft erwerben zu können.

...und zur Zeit dauert die Beantragung Eeeeewigkeiten :?

Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
PostPosted: Tue May 04, 2004 11:44 am 
Offline
User avatar

Joined: Thu Apr 29, 2004 2:33 pm
Posts: 46
Location: Salem, OR
Flavia wrote:
Karl-Heinz wrote:
Normalerweise muss man mindestens 5 Jahre in den USA gelebt haben, um die amerikanische Staatsbürgerschaft erwerben zu können.



Normalerweise muss man mindestens 5 Jahre (bzw. 3 Jahre)
- - mit einer Greencard / Daueraufenthaltsgenehmigung - -
in den USA gelebt haben, um die amerikanische Staatsbürgerschaft erwerben zu können.

...und zur Zeit dauert die Beantragung Eeeeewigkeiten :?

Flavia




Ich hab mich auch schon erkundigt und werde sie auch beantragen. Mir ist schon klar, dass das ewig dauert. Eine einfache Namensänderung (nach meiner Hochzeit) dauert schon zwischen 300 und 365 Tagen!!!!! (Ich hab meine letzten Juni beantragt und GESTERN (!!!) ist sie endlich per Post gekommen.

Auch der Aspekt mit einem Amerikaner verheiratet zu sein ist nicht so ganz einfach zu nehmen. Ich hatte auch gedacht, dass das aufgrund dessen besser geht, doch man muss auch mindestens 3 oder 5 Jahre (glaube ich) verheiratet sein!

:wink:
Sylvia

_________________
*If you can dream it, you can do it* (Walt Disney)


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue May 04, 2004 4:40 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
Wir warten schon seit Herbst 2002 :evil:

Uns wurde jetzt gesagt, dass wir damit rechnen können dass es mindestens noch einmal so lange dauern wird. :twisted: grrrrr
.....ich will auch wählen

Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Wed May 05, 2004 12:58 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Apr 29, 2004 2:33 pm
Posts: 46
Location: Salem, OR
Flavia wrote:
Wir warten schon seit Herbst 2002 :evil:

Uns wurde jetzt gesagt, dass wir damit rechnen können dass es mindestens noch einmal so lange dauern wird. :twisted: grrrrr
.....ich will auch wählen

Flavia


Ihr wartet auf die Staatsbürgerschaft? Meine Güte, das ist echt lange! Kannst Du in der Zwischenzeit eigentlich reisen??? Ich hab mal gehört, dass man dazu ein Sonderpapier braucht und eigentlich während der Wartezeit zur Staatsbürgerschaft nicht ausreisen kann. :cry:

Weiss da jemand Bescheid drüber?

Sylvia

_________________
*If you can dream it, you can do it* (Walt Disney)


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Wed May 12, 2004 6:41 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
Sylvia wrote:
Kannst Du in der Zwischenzeit eigentlich reisen??? Ich hab mal gehört, dass man dazu ein Sonderpapier braucht und eigentlich während der Wartezeit zur Staatsbürgerschaft nicht ausreisen kann.



Ich glaube Du hast etwas verwechselt. ( ..vielleicht damit : wenn man in den USA einen Antrag auf ein Visum oder Änderung des Visums gestellt hat- und hat dies noch nicht erhalten, dann muss man vor einer Ausreise einen speziellen Antrag -Advance parole -für die Wiedereinreise stellen)
Da man aber Permanent Resident ist und eine Greencard hat, kann man aus- und einreisen.

Liebe Gruesse
Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Wed May 12, 2004 8:55 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Apr 29, 2004 2:33 pm
Posts: 46
Location: Salem, OR
Hmm.. dann hab ich was falsch verstanden bei meiner Bekannten. Das hörte sich bei ihr damals so an, als ob sie nicht reisen konnte. Sie hatte allerdings die Green Card. Muss ich bei ihr nochmal nachfragen, denn ich weiss, dass sie nicht gereist ist in der Zeit.

_________________
*If you can dream it, you can do it* (Walt Disney)


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Wed May 12, 2004 9:13 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
Sylvia wrote:
Hmm.. dann hab ich was falsch verstanden bei meiner Bekannten. Das hörte sich bei ihr damals so an, als ob sie nicht reisen konnte. Sie hatte allerdings die Green Card. Muss ich bei ihr nochmal nachfragen, denn ich weiss, dass sie nicht gereist ist in der Zeit.


Ja, das wäre interessant zu wissen.
Vielleicht wollte Sie nicht das Land verlassen, weil Sie den Termin zum Interview nicht verpassen wollte. Den Termin zu verschieben ist zwar möglich, aber es wird meist davon abgeraten, weil es den ganzen Prozess um viele Monate zurückwerfen kann.

Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Thu Jun 17, 2004 1:38 pm 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Logischerweise kann man nur als Staatsbürger an den Wahlen teilnehmen. Aber auch bestimmte Jobs sind eine Vorraussetzung, dass man die hiesige Staatsbürgerschaft hat.

Trotzdem hatte ich es garnicht so eilig US-Staatsbürger zu werden. Ich war schon etwas über 5 Jahre in den Staaten (hätte es in meinem Fall schon nach 3 Jahren werden können). Ich hatte den Antrag, soweit ich mich erinnere im Herbst gestellt. Musste dann eine sehr einfache Prüfung im Dezember machen und im Januar 1963, also ca. 4 Monate später, wurde ich dann in einer großartigen Zeremonie in Chicago US-Staatsbürger. Zu der Zeit konnte man noch nicht die deutsche Staatsbürgerschaft beibehalten und in meinem Fall hätte ich sowieso nicht genügend Gründe gehabt, sodass mir die Bundesrepublik wahrscheinlich nicht diese Möglichkeit gegeben hätte.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sun Aug 29, 2004 6:23 am 
Offline
User avatar

Joined: Tue Aug 24, 2004 1:08 pm
Posts: 29
Location: Parker, Colorado USA
Ja Karl-Heinz, die Jobsuche ist bei mir der Hauptgrund US-Staatsbuerger zu werden da es zur Zeit so aussieht das es sehr viele IT Jobs im Bereich Verteidigung, Army, Navy, Air Force, Waffen- und Abwehrsysteme, und Government (allgemein) gibt fuer die man logischerweise US-Citizen sein muss. Habe nur gehoert, dass das Government selbst eingebuergerte Citizens ungern einstellt :(

Und ich verstehe nicht, warum bei einigen von Euch die Antraege solange duaern. :o Das ist ja wirklich sehr lange.
Ich kenne hier 3 Personen die die Citizenship innerhalb von 6-9 Monaten hatten, und mir hat man gesagt ca. 10-12 Monate Wartezeit.

(Wenn ich dann allerdings daran zurueckdenke, dass unsere Greencard schon 18 Monate gebraucht hat nachdem wir in den USA angekommen sind :x )

_________________
later,
Deco
---
USA-Treff: www.usatreff.us
Unsere USA Homepage
'Life is hard, so cry me a river, build a bridge and GET OVER IT !'


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Fri Sep 03, 2004 11:07 pm 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Detlef,
ich habe nicht nur an der Saturn 5 gearbeitet, also die Rakete mit der man zum Mond geflogen ist, sondern auch in Advanced research in der Verteidigungsindustrie. Ich hatte secret clearance und hätte sogar die top clearance bekommen, aber ich wollte nicht die Beschränkungen auferlegt haben, denn ich brauchte sowieso schon eine Erlaubnis, wenn ich nach Deutschland reisen wollte - damals auf jeden Fall nur in "westliche" Länder. Vielleicht hat man mir getraut, weil ich hier beim Militär war und blaue Augen habe. :lol:
Es war natürlich bei diesen Stellungen eine Selbstverständlichkeit US-Staatbürger zu sein.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat Sep 18, 2004 3:33 pm 
Offline
User avatar

Joined: Thu Apr 29, 2004 2:33 pm
Posts: 46
Location: Salem, OR
Habe Ende August mein 5jähriges Jubiläum hier gefeiert. Nun schick ich den Antrag ab. Muss noch nur Passbilder machen lassen. Hab gehört, dass es hier in meiner Gegend um die 6 Monate dauern soll. Hoffe, das ist auch wirklich so!
Drückt mir mal die Daumen! :D

Sylvia

_________________
*If you can dream it, you can do it* (Walt Disney)


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Wed Sep 22, 2004 12:19 am 
Offline
User avatar

Joined: Tue Aug 24, 2004 1:08 pm
Posts: 29
Location: Parker, Colorado USA
Kann gut hinhauen mit den 6 Monaten Sylvia. Scheint hier auch so zu sein. Scheint das unser Papierkram auch nach texas geht und dadurch dauert es dann wieder laenger, da scheinbar ein Rentner den papierkram zu Fuss hin- und her befoerdert (lol scheint wirklich so bei 18Monaten Verzoegerung durch unsere papiere die aus TX kamen)

Ausserdem hat sich meine Frage in einem anderen Topic ja fast erledigt, also im August 99 bist Du hergekommen? Wir im September 99 also kurz nach Dir

_________________
later,
Deco
---
USA-Treff: www.usatreff.us
Unsere USA Homepage
'Life is hard, so cry me a river, build a bridge and GET OVER IT !'


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Thu Nov 25, 2004 2:33 pm 
Offline

Joined: Thu Nov 25, 2004 2:24 pm
Posts: 1
Location: Palo Alto, CA
Lieber Karl-Heinz,

Du schreibst, dass es "heutzutage die Möglichkeit gibt die deutsche Staatsbürgerschaft beizubehalten, während man die amerikanische annimmt. Die Gründe dafür müssen allerdings stichhaltig genug sein, damit es der deutsche Staat erlaubt."

Was sind das fuer Gruende und wo gibt es mehr Informationen zu dem Thema? Ich habe eine Green Card und meine Kinder haben beide Staatsbuergerschaften, da in den USA geboren. Wir sind seit 7 Jahren in den USA.

Herzlichen Dank,
Reinhard Oesterle


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sun Nov 28, 2004 11:01 am 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Reinhard,
ich hatte Deine Fragen in Form einer E-mail beantwortet, da ich die Fragen auch als E-mail erhalten hatte. Ich hoffe, dass ich mich verständlich genug ausgedrückt habe.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  

Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 36 posts ]  Go to page 1, 2, 3  Next

All times are UTC - 5 hours


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron

Kroatien Forum



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group