Ausgewandert

Informationsaustausch zu USA Reisen, Umziehen, Auswandern, Schüleraustausch
It is currently Thu May 28, 2020 3:30 am

All times are UTC - 5 hours




Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ] 
Author Message
PostPosted: Fri May 06, 2005 8:20 am 
Offline

Joined: Fri May 06, 2005 7:08 am
Posts: 4
Hallo Ihr Lieben,

erstmal ein dickes Lob an Flavia für die Erstellung dieser umfangreichen Homepage - bin seit dem Entschluss mit meiner Freundin in die USA auszuwandern fast täglich hier unterwegs. :)

Ich habe einige, hoffentlich simple, Fragen... erstmal eine kurze Schilderung meiner (unserer) Situation:

Ich bin italienischer Staatsbürger, in Deutschland aufgewachsen & wohnhaft und lebe seit über drei Jahren mit meiner Freundin zusammen, welche der amerikanischen Staatsbürgerschaft angehört. Nach langen Überlegungen haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam in die USA auszuwandern.

... Wenn ich soweit alles richtig verstanden habe, steht unserem Umzug nach unserer Hochzeit nichts im Wege, oder? (Mir qualmt vor lauter Infos schon der Schädel :D ) Ist es trotzdem schwierig für mich eine Greencard zu erhalten <--- steht mir diese als Ehemann einer US-Staatsbürgerin zu? Muss ich mit langer Wartezeit rechnen? Mein Schwiegervater in Spe, der in Arizona sehnsüchtig auf uns wartet meint, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen, die Greencard würde ich innerhalb kürzester Zeit bekommen.. 8) Das darf ich ihm ausreden, oder?

Wäre super wenn uns jemand Hoffnung bzgl. Chancen auf einen (guten) Job machen könnte... Meine Freundin ist bald Pharmazeutisch Kaufmännische Angestellte, ich bin gelernter Fremdsprachenkorrespondent (Englisch, Französisch, Spanisch), bringe insg. 3 Jahre Berufserfahrung mit und bin seit zwei Jahren in der Telekommunikationsbranche tätig... Sind beide noch jung und dynamisch :lol: (20 u. 22 Jahre)

Freue mich auf jede Antwort und danke schon im Voraus herzlichst

Liebe Grüße
Giulius


Top
 Profile  
Reply with quote  

 Post subject:
PostPosted: Fri May 06, 2005 10:55 am 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
@Giulius,

also Du hast schon alles richtig verstanden in der Beziehung, dass Du Deine Freundin mit der amerikanischen Staatsbürgerschaft vorher heiraten müsstest. Danach sehe ich eigentlich keinerlei Schwierigkeiten für Euch in die USA auszuwandern - nachdem Ihr den notwendigen Papierkrieg überstanden habt. Wenn ihr verheiratet seid spielt es keine Rolle, ob Du die deutsche oder italienische Staatsbürgerschft hast.
Hat Deine Freundin schon einen US-Pass?

Zumindest habt Ihr dann mit dem Schwiegervater in Arizona einen Anhaltspunkt.
Es ist immer vorteilhabt schon in jungen Jahren auszuwandern. Ich war damals 23 und bin froh, dass mir dadurch mehr Jahre zur Verfügung standen.
Zu den Berufsaussichten für Euch kann ich leider nichts sagen, aber ich bin sicher, dass Ihr etwas aufbauen könnt, auch wenn es gerade anfangs nicht unbedingt in der gewünschten Branche ist.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Fri May 06, 2005 11:09 am 
Offline
User avatar

Joined: Mon May 10, 2004 4:39 am
Posts: 133
Location: Griesheim bei Darmstadt
Hallo Giulius!!

Ich sehe da auch keine größeren Probleme, die vor Euch liegen. Wenn Ihr mal geheiratet habt, sollte es wirklich ohne größere Probleme über die Bühne gehen.

Evtl. kannst Du ja schon einmal anfangen, Deinen Impfstatus zu überprüfen usw.. Dafür kann man nie genug Zeit haben, denn wenn man in der Beziehung etwas nachlässig ist ( so wie ich :oops: ) ........

Das einzige was wirklich etwas Zeit in Anspruch nehmen kann, ist dann die Beantragung der Greencard, von einer Bearbeitungszeit von ca. 90 Tagen bis ???????? ist hier wohl alles möglich. aber manchmal hat man ja auch Glück, und das wünsche ich Euch auch.

Also, viel Spaß hier und gutes gelingen, vor allem aber gute Planung

LG Tanja

_________________
"Home sweet home"
28.09.04 Anträge Staatsbürgerschaft für die Kinder sind eingereicht, warten, warten, warten.....


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Mon May 09, 2005 3:23 am 
Offline

Joined: Fri May 06, 2005 7:08 am
Posts: 4
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!

Ihren US-Pass hat sie am Freitag verlängern lassen..... das war übel - alleine 3 Stunden bis sie erstmal reinkam, und sie war eine der Ersten.. :shock:

Hattet Ihr so ne Art Berater oder Rechtsanwalt, der Euch bei dem ganzen Papierkrieg geholfen hat oder macht Ihr das alles auf eigene Faust?

Und viell. noch ne doofe Frage - gilt die GreenCard dann als mein Visum oder wird da noch was extra beantragt? Die Sache mit dem Impfstatus-Prüfen sollten wir wirklich schonmal angehen.... bin immer dankbar für solche Tipps :wink:

Seit das Thema aufm Tisch ist, ist fast nur noch Stress angesagt... und das obwohl wir noch gar nicht richtig angefangen haben.. aber wir freuen uns trotzdem riesig!

Also - danke nochmal Euch beiden!!

Liebe Grüße
Giulius


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Mon May 09, 2005 7:27 am 
Offline
User avatar

Joined: Mon May 10, 2004 4:39 am
Posts: 133
Location: Griesheim bei Darmstadt
Giulius wrote:
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!


Gern, geschehen, kein Problem.

Giulius wrote:
Ihren US-Pass hat sie am Freitag verlängern lassen..... das war übel - alleine 3 Stunden bis sie erstmal reinkam, und sie war eine der Ersten.. :shock: !


Na, das ist ja echt übel. Also, da hatten wir in der Beziehung immer Glück, ging immer alles total flott. Alles in allem mit warten und verlängerung und Info´s bzgl. Greencard usw. ca. 2 Std. 8)

Giulius wrote:
Hattet Ihr so ne Art Berater oder Rechtsanwalt, der Euch bei dem ganzen Papierkrieg geholfen hat oder macht Ihr das alles auf eigene Faust?


Ne, alles bisher auf eigene Faust geregelt. Wenn es soweit ist werden wir das bei meiner Greencard auch so machen. Ist eigentlich kein Hexenwerk, man muß sich eigentlich nur in die Sache reinlesen und sich Zeit und Ruhe dafür nehmen. Und außerdem wenn wirklich mal irgendwas zu kompliziert erscheinen sollte, denke ich das man hier im Forum bestimmt unterstützung bekommt, gell Ihr alle :wink:

Giulius wrote:
Und viell. noch ne doofe Frage - gilt die GreenCard dann als mein Visum oder wird da noch was extra beantragt? Die Sache mit dem Impfstatus-Prüfen sollten wir wirklich schonmal angehen.... bin immer dankbar für solche Tipps :wink:


Man erhält mit der Greencard eine permanente Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung in den USA. Mehr Info´s über die Greencard findest Du auf diversen HP´s im www. z.B. hier
http://greencardgratis.de/steuerung.php ... #greencard

Giulius wrote:
Seit das Thema aufm Tisch ist, ist fast nur noch Stress angesagt... und das obwohl wir noch gar nicht richtig angefangen haben.. aber wir freuen uns trotzdem riesig!


War bei uns auch so, hat sich aber mittlerweile schon wieder gelegt. Mal ist es mehr und mal eher weniger. Die Zeit des wartens kann ganz schön lange werden :( Zur Zeit bin ich mal wieder völlig aus dem Häuschen und habe wieder richtig Lust :D

Giulius wrote:
Also - danke nochmal Euch beiden!!

Liebe Grüße
Giulius


und nochmal, gern geschehen, frag nur!! :wink:
bis dann
LG Tanja

_________________
"Home sweet home"
28.09.04 Anträge Staatsbürgerschaft für die Kinder sind eingereicht, warten, warten, warten.....


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue May 10, 2005 7:26 am 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
@Giulius,

diese Green Card - die heutzutage garnicht mehr grün ist - ist das sogenannte Einwanderungsvisum. Alle anderen Visa sind nicht für eine Einwanderung.

Du bekommst dieses Visum erst zugeschickt, wenn Du "offiziell" in die USA eingewandert bist. Vor der Einwanderung bekommst Du entsprechende Papiere, die Du dann bei Deiner Ankunft in den USA bei dem Einwanderungsbeamten abgibst.

Nein ich habe keinen Anwalt für die Einwanderung benötigt. Es war bei mir sehr einfach. Liegt auch schon einige Jährchen zurück.

Hm, 3 Stunden warten. Ich hasse sowieso zu Behörden zu gehen, wäre mir auch auf den Keks gegangen, aber was willste machen?

Ich wünsche Euch jedenfalls alles Gute und hoffe, dass alles nach Euren Wünschen abläuft.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue May 10, 2005 10:15 am 
Offline

Joined: Fri May 06, 2005 7:08 am
Posts: 4
Hey das ist echt fast wie Zuhause hier... Kaum ne Frage gestellt hat man auch schon die Antwort :) .

Tanja wie alt sind denn Eure Kiddies? Freuen die sich so richtig? Oh Mann, Ihr wartet wirklich schon ganz schön lange... Aber hey - bald bekomm' ich bestimmt wieder 'nen Beitrag zu lesen, den du dann in den Staaten verfasst hast :wink: Dann sind wir hoffentlich auch schon kurz vorm Ziel..

Karl-Heinz ich hab deine Homepage besucht, hat Spaß gemacht die Kommentare zu den Bildern zu lesen :lol: . Sehr schöne Gegend da im Nordwesten.

Naja, bei uns ist jetzt erstmal Hochzeit-Planen angesagt - wo? wie? wann? Ich melde mich dann wieder wenn es Neuigkeiten gibt. ... Oder mir wieder irgendeine VISA-Info Kopfschmerzen bereitet. 8)

Viele Grüße
Giulius


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue May 10, 2005 12:22 pm 
Offline
User avatar

Joined: Mon May 10, 2004 4:39 am
Posts: 133
Location: Griesheim bei Darmstadt
Hi Giulius!!!

Also, unser großer Yannick ist jetzt 6, freuen????? Ne, nicht die Spur, er will auf gar keinen Fall nach USA :cry: . Er will hier zur Schule und kann auf gar keinen Fall OMa und Opa alleine lasse, ist ja eigentlich richtig süß, macht einem die Entscheidung aber auchn dementsprechen schwer. Na, schauen wir mal wieviel Zeit ins Land geht, evtl. ändert er bis dahin ja noch seine Meinung.

Alisha wird im Juli 3. Ihr ist das relativ "wurscht". Aber warten wir mal ab was sie sagt, wenn noch 1 oder 2 Jahre ins Land gehen. Dann will wahrscheinlich Yannick und sie kommt mit den o.g. Argumenten.

Abwarten.....

LG Tanja

_________________
"Home sweet home"
28.09.04 Anträge Staatsbürgerschaft für die Kinder sind eingereicht, warten, warten, warten.....


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue May 10, 2005 9:26 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
Hallo Giulius,

Herzlich willkommen und viel Spass im Forum! :D

Wie bereits erläutert, kannst Du durch Deine Freundin eine (zunächst conditional) Greencard erhalten, - wenn ihr heiratet.
Entweder müßt Ihr ein Verlobtenvisum für Dich beantragen und innerhalb von 90 Tagen nach der Einreise in die USA heiraten, oder nach Euerer Heirat in Deutschland ein Visum beantragen.
Falls ein Aufenthaltsrecht für Deutschland besteht und bei Euch keine Komplikationen vorliegen, könnt Ihr eventuell an das DCF -Direct Consular Filing denken. Das geht in Deutschland nur im Konsulat Frankfurt und soll am Schnellsten gehen.

Informationen zu den verschiedenen Visa gibt es hier:

Verlobtenvisum

Ehegattenvisum K-3

..und hier ein Forum speziell für Verlobte/Ehepartner von amerikanischen Statsbürgern:
mit einem Vergleich der verschiedenen Visaanträge für Ehepaare/Verlobte und dem DCF

Ob und wie schnell Ihr einen Job findet, kann Euch keiner sagen. Aber da Ihr ja noch jung seit und Verwandtschaft in den USA habt, sollte es mit etwas Glück schon klappen. Am Anfang muss man vielleicht erst einmal kleinere Brötchen backen :wink:

Viel Glück !
Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue May 10, 2005 9:40 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
yatagelo wrote:
. ....Dann will wahrscheinlich Yannick und sie kommt mit den o.g. Argumenten...

LG Tanja


Hi Tanja,

Ja , das mit den Kindern ist ein Problem. Als Eltern hat man dann immer ein schlechtes Gewissen.
Auch bei uns hat sich ein Kind gefreut und das andere wäre am Liebsten allein in Deutschland geblieben. :roll:
..aaber das Einleben ging dann einfach unglaublich schnell und der Abschiedskummer war schnell vergessen.
Sehr schwierig wird es erst mit Teenagern, im Alter ab ca. 15/16 Jahren.
Abgesehen von dem schweren Lebensabschnitt durch den sie dann gerade gehen, wird's dann auch schwierig, noch die notwendigen Kurse zu absolvieren, um noch eine Chance auf einen guten High School Abschluss zu bekommen -und danach studieren zu können.
Ich hoffe jedoch für Euch, dass es sich bei Euch nicht soo lange hinauszögern wird :wink:

Lieben Gruss
Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Wed May 11, 2005 2:30 pm 
Offline
User avatar

Joined: Mon May 10, 2004 4:39 am
Posts: 133
Location: Griesheim bei Darmstadt
Hallo Flavia!!!

Ja, das denke ich auch, je älter die Kinder desto schwieriger. Habe ja jetzt in unseren 4 Wochen USA Urlaub gesehen, wie unkompliziert sie eigentlich mit der Sprachen und allem umgehen. Yannick hat sich mit seinen Cousins, super verständigt. Zwar meistens nur mit 2 oder 3 Wort Sätzen, aber..........sie haben ihn verstanden. Und er hat auch unheimlich viel verstanden, er konnte zumindest fast immer antworten, wenn er etwas gefragt wurde. Zwar nur mit "yes" oder "no", aber immerhin.

Und so schauen wir weiterhin voller zuversicht und voller Hoffnung nach vorne!!

LG Tanja

_________________
"Home sweet home"
28.09.04 Anträge Staatsbürgerschaft für die Kinder sind eingereicht, warten, warten, warten.....


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Thu May 12, 2005 1:43 am 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: Fri Sep 03, 2004 5:27 am
Posts: 800
Location: Dixie
das Problem haben wir jetzt. Unsere Tochter ist 15 und will auf jeen Fall hier die Schule absolvieren. Was danach ist, weiß ich auch nicht so genau. Hier bekommt sie keine Lehrstelle so wie die Lage im moment ist und dort kann sie wohl nicht studieren zum einen wegen dem finanziellen und vor allem wegen den Tests, die sie dort bestehen müsste (und vermutlich aufgrund der Sprache nicht schafft)


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat May 14, 2005 1:22 pm 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Also ich kann mir die Schwierigkeiten bei einer Familie auch gut vorstellen, alle unter einen Hut zu bringen und man bekommt dann Gewissensbisse, wenn man jemand zur Auswanderung überredet hat und sie dann - zumindest vorerst - nicht gerade glücklich sind und sich an die neue Umwelt gewöhnen müssen.

Zumindest geht die Erlernung der Sprache bei jüngeren Menschen erheblich schneller. ich würde beinahe sagen, je jünger je schneller. Man muss dann sogar aufpassen, damit sie die Muttersprache dabei nicht vergessen.

@Giulius
also ich bin auch der Meinung, wenn Ihr vorher heiratet, dass dadurch die ganze Einwanderung problemloser sein sollte.
Wie Flavia schon andeutete bekommst Du dann erst einmal eine Conditional Green Card, die eine zweijährige Gültigkeit hat, wenn Ihr dann in den USA immer noch verheiratet seid, wirst Du dann Deine normale Grenn Card bekommen, die Du sicher vorher noch beantragen musst, glaube ich. Die sollte dann eine Gültigkeit von 10 Jahren haben. Falls Du nicht Staatsbürger werden willst - wozu keiner gezwungen wird - müsstest Du nach diesen 10 Jahren die Green Card um weitere 10 Jahre verlängern lassen usw.

Mit dieser Conditional Green Card will man verhindern, dass Leute nur deshalb amerikanische Staatsbürger heiraten, um dadurch die Möglichkeit zu bekommen hier einzuwandern, also eine Unterbindung der Scheinehe. Man muss also in diesen 2 Jahren damit rechnen, dass man von Immigrationsbüro kontrolliert wird, d.h. das die sogenannten Ehepartner vielleicht garnicht mehr zusammen leben.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Fri May 20, 2005 3:09 am 
Offline

Joined: Fri May 06, 2005 7:08 am
Posts: 4
Hallo Ihr Guten,

ich bin gerade super verärgert - da war ich mal paar Tage nicht hier und schon hab ich die Ankündigung für Flavia's Interview auf SWR 1 für gestern verpasst! :x

Flavia, weißt du ob und wenn ja - wann die Sendung wiederholt wird?

Bei mir gibt es noch nichts Neues - bin am Infos reinsaugen wie wild! Danke an dieser Stelle nochmal für die Links - die haben mich stundenlang beschäftigt :)

Tanja, hoffe Euch geht es gut und Ihr kommt Eurem Ziel immer näher!!

Bis bald und viele Grüße

Giulius


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Fri May 20, 2005 3:28 am 
Offline
User avatar

Joined: Mon May 10, 2004 4:39 am
Posts: 133
Location: Griesheim bei Darmstadt
Giulius wrote:
Tanja, hoffe Euch geht es gut und Ihr kommt Eurem Ziel immer näher!!



Ja, danke uns geht´s bestens. Eigentlich denke ich zur Zeit nicht mehr so intensiv daran, obwohl ich jetzt wieder total häufig in diesem und auch noch einem anderem Forum unterwegs bin. Hmmmmmmmm, hab mir schon wieder ganz schön Lust und Motivation geholt. :lol:

LG Tanja

_________________
"Home sweet home"
28.09.04 Anträge Staatsbürgerschaft für die Kinder sind eingereicht, warten, warten, warten.....


Top
 Profile  
Reply with quote  

Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ] 

All times are UTC - 5 hours


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron

Kroatien Forum



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group