Ausgewandert
https://www.ausgewandert.com/forum/

Ãœberweisungen Deutschland USA
https://www.ausgewandert.com/forum/viewtopic.php?f=20&t=527
Page 1 of 1

Author:  Nicole Wolbers [ Mon Nov 07, 2005 5:47 am ]
Post subject:  Ãœberweisungen Deutschland USA

Hallo,

wer kann mir weiterhelfen?
Wir gehen nächstes Jahr in die USA und benötigen aber noch ein Konto in Deutschland, von welchem wir regelmässig Geld in die USA transferieren werden.
Leider sind die Überweisungsgebühren in das Ausland sehr teuer.
Habt Ihr einen Tipp oder eine gute Bank ausfindig gemacht??

Beste Grüsse,
NIcole

Author:  rabiene [ Mon Nov 07, 2005 9:31 am ]
Post subject: 

Hallo Nicole,

ich will ja nicht neugierig sein, aber kannst Du das Geld nicht mitnehmen nach USA???? Waere die billigste Loesung.

Oder wenn jemand Geld auf Euer Konto in D ueberweist, kann er das dann nicht sofort nach USA schicken????? Eventuell kann man sich die Kosten ja teilen.

Dann gaebe es noch die Moeglichkeit "Citi-Bank". Die gibt es hier auch und da wuerde ich dann mal fragen wie teuer es ist.

Wir muessen jeden Monat Geld von USA nach D schicken und haben uns fuer Pay-Pal entschieden. Ist fuer uns am billigsten. Ich kann von hier aus den Betrag in Euro lossschicken und der wird automatisch in $ umgerechnet. Der Kurs ist ein bisserl schlechter als bei der Bank, aber eine Ueberweisung von der Bank haette mich jedesmal $45 gekostet.

Wenn noch Fragen sind rabiene@bellsouth.net

Gruss Sabine

Author:  Nicole Wolbers [ Mon Nov 07, 2005 12:00 pm ]
Post subject:  Ãœberweisungen Deutschland USA

Hallo Sabine,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Leider können wir das Geld nicht mitnehmen, da wir monatl. ein Gehalt bekommen, welches aber nur auf ein deutsches Konto eingezahlt werden kann.

Aber dem Tipp mit der CITI-Bank gehe ich mal nach.

Eine Frage: was ist ein Pay-Pal - funktioniert das auch in umgekehrter Richtung(von Deutschland - USA)?

Beste Grüsse nach Atlanta,
Nicole

Author:  rabiene [ Mon Nov 07, 2005 12:20 pm ]
Post subject: 

Hallo,

ein Pay-Pal ist ein Konto z. B. bei ebay, da kann man dann bequem bezahlen. Gehe einfach mal auf www.paypal.de.

PP geht auch von D nach USA.Wenn Du Dir in D ein PP=Konto machst brauchst Du noch nicht mal ein Konto in USA sondern nur eine E-mailadresse. Unser Empfaenger in D hat auch nur email,dann bekommt er Bescheid von PP das Geld da ist und kann dann sagen wohin damit.

Les es Dir einfach mal alles durch.

Frag doch auch mal bei Deiner jetzigen Bank ob sie nicht das Geld automatisch vom Konto in D an Dich in USA weiterleiten koennen.

Hast Du denn schon ein Konto hier??????

Author:  Nicole Wolbers [ Fri Nov 18, 2005 11:45 am ]
Post subject:  Konto

Hallo Sabine,

nein wir haben noch kein Konto vor Ort.

Leider konnte mir die CITIbank noch nicht weiterhelfen. Die dt. Bank weiss leider nicht, ob die amerikanische Gebühren erhebt. Habe mal die Bank in den USA direkt kontaktiert.

Dein Pay-Pal tippt hört sich da wirklich besser an. Wir sind da dran.

So - ein schönes Wochenende,
Nicole

Author:  rabiene [ Fri Nov 18, 2005 12:11 pm ]
Post subject: 

Hallo Nicole,

also wir haben auch 3x von der Bank in D Geld ueberwiesen bekommen, das hatten wir aber noch in D vorher abgeklaert.
Das war aber nix regelmaessiges.Die Gebuehr dafuer hat sich in Grenzen gehalten.

Wenn es nicht anders geht, muesst Ihr erstmal herkommen, hier ein Konto eroeffnen, eine E-Mailadresse haben und dann duerfte das mit PP kein Problem werden.
Ihr muesst dann von hier aus natuerlich auch Zugang zum Konto in D haben und wenn moeglich auch 'ne deutsche Mailadresse.

Das geht sehr gut ueber gmx da braucht man keinen Internetanbieter. oder so, das kann dann jeder machen.

Wir haben eine gmx adresse und die normale hier ueber den Internetanbieter.

das ist www.gmx.de

Zur allergroessten Not solltet Ihr noch einer Person Eures Vertrauens Kontovollmacht geben, falls was schieflaeuft.

Hier mal meine Privatadresse: rabiene@bellsouth.net

Schoenes Wochenende

Sabine

Author:  CWR2005 [ Fri Nov 18, 2005 6:56 pm ]
Post subject: 

Wenn man sonst mal von einem deutschen Konto ueberweisen will/muss, kann ich nur die Postbank empfehlen, denn deren Gebuehren dafuer sind - verglichen mit anderen Banken- doch recht akzeptabel.

Ich hatte vor einiger Zeit einen hoeheren Betrag vom Postbank Konto in D aufs amerikanische Konto ueberwiesen, es war in drei Tagen da und kostete 12 Euro Gebuehren. Ich finde, das geht.

War auch praktisch: Ich war zu dem Zeitpunkt in den USA und konnte alles problemlos online erledigen.

Und wenn man auf dem Postbank Konto regelmaessige Gehaltseingaenge hat (ueber 1250 Euro, glaub ich), dann kostet das Postbank Giro auch keine Kontofuehrungsgebuehren. :)

Das nur mal als Zusatzinfo, falls paypal nicht gleich am Anfang verfuegbar ist oder mal etwas anders ueberwiesen werden soll.

Gruss,
CW

Page 1 of 1 All times are UTC - 5 hours
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/