Ausgewandert

Informationsaustausch zu USA Reisen, Umziehen, Auswandern, Schüleraustausch
It is currently Fri Jan 15, 2021 1:38 pm

All times are UTC - 5 hours




Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 
Author Message
PostPosted: Sat Oct 21, 2006 5:43 pm 
Offline

Joined: Fri Oct 20, 2006 12:04 pm
Posts: 8
Hallo,

wir sind neu in diesem Forum und haben schon 1000 Fragen, da es für uns nächstes Jahr im April/Mai in die USA geht.

Wie sieht es denn mit Krankenversicherung aus? Habe gehört sobald ich meinen Job hier in Deutschland kündige habe ich auch keinen Krankenversicherungsschutz mehr. Deswegen kennt jemand von euch eine gute Auslandsreiseversicherung für Deutsche die auch für die USA gilt? Da mein Mann (USCitizien) nicht beim Militär ist fällt für uns Tricare weg.
Oder ist es ratsamer eine KV in den USA für mich abzuschließen?
Fragen über Fragen ich weiß ;) aber vielleicht kann mir hier jemand ratsame Tipps geben... :-D

Desweiteren beschäftigt mich die Frage mit dem Konto. Wie habt ihr es gehandhabt? Konto auflösen oder weiterhin bestehen lassen?
Da ich ja kein Einkommen mehr in Deutschland haben werde sobald wir in den USA sind weiß ich nicht ob ich das Konto behalten sollte oder nicht. Man weiß ja nie...vielleicht komme/n ich/wie ja doch wieder nach DE??!!
Und wie sieht es mit den Bausparverträgen aus? Lieber weiterlaufen und ruhen lassen oder von dem Konto, dass dann weiter in De bestehen bleibt, Zahlungen jeden Monat veranlassen?

Bin im Moment total durcheinander..

Hoffe mir kann jemand schnell helfen

DANKE


Top
 Profile  
Reply with quote  

 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 22, 2006 7:40 am 
Offline

Joined: Wed Jul 13, 2005 6:27 pm
Posts: 1240
Location: Atlanta
Quote:
Deswegen kennt jemand von euch eine gute Auslandsreiseversicherung für Deutsche die auch für die USA gilt?


Eine Auslandskv kann man nur machen wenn man noch in D gemeldet ist. Wenn du dich also abmeldest ,geht das nicht.

Normalerweise wenn dein Mann Ami ist und hier arbeitet,hat er auch KV (hoffe ich jedenfalls)dann kannst du dich bei ihm versichern fuer kleines Geld.

Quote:
Desweiteren beschäftigt mich die Frage mit dem Konto


Das kannst du machen wie du luschtig bist.habe auch noch ein Konto in D, was aber eigentlich nicht noetig ist.
Ausserdem wenn du zurueck kommen solltest, kann man ja wieder eins machen.


Quote:
Und wie sieht es mit den Bausparverträgen aus? Lieber weiterlaufen und ruhen lassen oder von dem Konto, dass dann weiter in De bestehen bleibt, Zahlungen jeden Monat veranlassen?


Tja, das ist schwer zu beantworten. Kommt wohl auf den vertrag an. Ich persoenlich wuerde den kuendigen (wenn es schon geht ),das Geld hier auf ein Savings legen und gut ist.

Da du ja in D kein Einkommen hast was auf dein Konto geht muesstest du ja Geld von USA nach D schicken und das kostet (Bank of America z.B.) jedesmal 45$, also macht das keinen Sinn.


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 22, 2006 10:15 am 
Offline

Joined: Fri Oct 20, 2006 12:04 pm
Posts: 8
Hallo rabiene,

danke für deine Antworten. Mein Mann ist zwar Amerikaner, aber nicht beim Militär (er arbeitet im Moment noch für AAFES). Wenn wir rüber gehen, hat er leider ja keinen Job und demnach sind wir beide dann nicht versichert.

Da die Sache sich mit der Deutschen Krankenversicherung erledigt hat (wie du sagtest muss ja ein Dt. Wohnort vorliegen) dachte ich vielleicht an eine Amerikanische (United Healthcare oder so...kenne mich damit aber gar nicht aus und die sind auch meist sehr teuer) für den Übergang bis mein Mann bzw. ich eine Arbeitsstelle gefunden haben.

Das mit dem Konto stimmt! Werde es dann wohl kündigen, denn wir haben ja nicht vor so schnell wieder nach De zurück zu kommen.

Mit den Bausparverträgen ist es so: einer ist voll, die Summe ist auch jederzeit verfügbar und die anderen 2 sind gerade mal über 1000 Euro. Ruhen zu lassen bringt wahrscheinlich auch nicht sehr viel, weil eh kaum was drin ist...

Aber danke für die Antworten. Werde demnächst auch mal meinen Vertreter bezgl. Bausparverträge anrufen und ihn fragen...

Danke

Sarah


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 22, 2006 10:21 am 
Offline

Joined: Wed Jul 13, 2005 6:27 pm
Posts: 1240
Location: Atlanta
Also, wenn ihr beide noch keinen Job habt, wuerde ich mir das Geld auszahlen lassen.

ich weiss ja nicht wielange ihr schon weg seit von USA,aber frag mal deinen man von wegen Credithistory, wenn er keine oder nur eine kleine hat , dann koennt ihr das Geld verdammt gut gebrauchen.

Habt ihr denn den Visakram fuer dich schon am laufen?


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sun Oct 22, 2006 10:49 am 
Offline

Joined: Fri Oct 20, 2006 12:04 pm
Posts: 8
Nochmal hallo :-D

mein Mann ist schon seit 5 Jahren hier in Deutschland seitdem er die High School abgeschlossen hat. Er ist ein Military brat :wink: und als seine Eltern zurück in die USA sind ist er hier geblieben und hat für AAFES gearbeitet.

Nun will er zurück. Credit histrory :cry: somit leider gar keine...wir werden bis meine Papiere da sind (Visum ist schon in Frankfurt beantragt DCF bzw. IR-1) in North Dakota bei seiner Mom leben. Somit haben wir keine bzw. nur geringe Ausgaben.

Sobald dann meine Papiere da sind werden wir uns auf nach Georgia (hab gesehen du lebst dort auch) machen. Dort lebt sein Dad und wir wollten uns in Hephzibah (nähe Augusta) ein Apt. mieten. Auch schon furnished damit wir erst mal sehen können wie es uns gefällt und nicht soviel Geld an Möbeln kaufen müssen (denn unser Möbel hier in De verkaufen wir, es lohnt sich nicht die noch mitzunehmen - ist eh nix so dolles :wink: )

Hoffe wir werden dann beide in Hephzibah (Fort Gordon Army base ist ja auch direkt dort - evtl. AAFES wieder für meinen Mann??) schnell eine Arbeit finden.

Danke für deine schnellen Antworten!


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Tue Oct 24, 2006 9:49 am 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Falls man das Geld hat, kann man hier unbedingt eine private Krankenversicherung nehmen. Das habe ich jedenfalls auch gemacht, denn ohne Versicherung sollte man nicht sein.

Außerdem ist es oft so, dass man erst nach einer vom Arbeitgeber festgelegten Zeit eine Krankenversicherung durch den Arbeitgeber bekommt, also man nicht unbedingt vom ersten Arbeitstag an versichert ist. Das ist aber von Fall zu Fall unterschiedlich und wird einem auch erklärt.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Thu Oct 26, 2006 12:38 pm 
Offline

Joined: Fri Oct 20, 2006 12:04 pm
Posts: 8
Dank Karl-Heinz,

könntest du denn da jetzt spontan eine private (und evtl. einen nicht ganz so teuere ) Versicherung vorschlagen? Das wäre sehr nett.

Danke


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat Oct 28, 2006 12:04 am 
Offline
User avatar

Joined: Fri Apr 23, 2004 2:32 pm
Posts: 354
Location: Nordwest Arkansas, USA
Blue Shield Blue Cross ist wohl einer der bekanntesten Krankenversicherungen in den USA. Du kannst Dir aussuchen, wie gut Du versichert sein möchtest.
Es gibt zig Krankenversicherungen. Aber die Frage ist immer wie gut sie auch zahlen. Meist setzt man sich mit einem Versicherungsagenten in Verbindung, der Dir alles erklären kann.
Du findest die Info dafür in den yellow pages des Telefonbuches.
Du kannst Dich dann schon vom nächsten Tag an versichern lassen, aber Du musst sicher einige Fragebogen beantworten, ob Du nicht schon unter einer schwerwiegenden Krankheit leidest usw.

_________________
Seit 1957 in den USA, seit 1994 in Arkansas


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat Oct 28, 2006 8:34 am 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: Fri Sep 03, 2004 5:27 am
Posts: 800
Location: Dixie
Wenn Du eine amerikanische Krankenversicherung suchst, hilft Dir vielleicht diese Seite:
http://www.ehealthinsurance.com/

_________________
If God had wanted me otherwise, He would have created me otherwise.
- Johann Wolfgang von Goethe


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat Oct 28, 2006 11:17 am 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
Hallo Sarah,

Soweit ich weiss kann man bei seiner deutschen KVersicherung noch bis zu einem Jahr freiwillig versichert sein - auch wenn man ins Ausland umzieht. Manchmal bieten diese Versicherungen auch eine zeitbegrenzte Versicherung fuer den Auslandsaufenthalt an. Frag doch einmal bei deiner Versicherung nach.
Oder man kann noch in Deutschland eine spezielle zeitbegrenzte Krankenversicherung fuer einen Auslandsaufenthalt abschliessen.
z.B. siehe hier: ACE

Man ist dann von Anfang an versichert und hat in den USA ausreichend Zeit die verschiedensten Versicherungensmöglichkeiten zu ueberpruefen und die Versorgungsleistungen abzuwaegen.
Es nimmt schon einige Zeit in Anspruch, bis man eine KV in den USA findet, ausgewaehlt hat und bis diese einen dann auch aufgenommen hat.

Lieben Gruss
Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat Oct 28, 2006 11:28 am 
Offline

Joined: Wed Jul 13, 2005 6:27 pm
Posts: 1240
Location: Atlanta
Quote:
Soweit ich weiss kann man bei seiner deutschen KVersicherung noch bis zu einem Jahr freiwillig versichert sein


Das kommt darauf an ob sie sich abmelden oder nicht. Ohne Wohnsitz in D kann man sich nicht KV versichern.

Quote:
Oder man kann noch in Deutschland eine spezielle zeitbegrenzte Krankenversicherung fuer einen Auslandsaufenthalt abschliessen


Soweit ich weiss aber auch nur mit Wohnsitz in D.

Quote:
und bis diese einen dann auch aufgenommen hat.


Ging bei uns vom ersten Tag an, Kaiser Permanente,war allerdings die KV von der Arbeit.


Top
 Profile  
Reply with quote  
 Post subject:
PostPosted: Sat Oct 28, 2006 6:43 pm 
Offline
Site Admin
User avatar

Joined: Wed Feb 04, 2004 10:07 pm
Posts: 581
Location: South Carolina
rabiene wrote:
Quote:
Soweit ich weiss kann man bei seiner deutschen KVersicherung noch bis zu einem Jahr freiwillig versichert sein


Das kommt darauf an ob sie sich abmelden oder nicht. Ohne Wohnsitz in D kann man sich nicht KV versichern.


Wie gesagt, das kommt auf die Versicherung an. Unsere lief noch fuer ein Jahr weiter -trotz Auslandsaufenthalt und ohne Wohnsitz in Deutschland. Am Besten ist es daher nachzufragen.

rabiene wrote:
Quote:
Oder man kann noch in Deutschland eine spezielle zeitbegrenzte Krankenversicherung fuer einen Auslandsaufenthalt abschliessen


Soweit ich weiss aber auch nur mit Wohnsitz in D.


.... mit Wohnsitz in D. zum Zeitpunkt der Antragstellung.

rabiene wrote:
Quote:
und bis diese einen dann auch aufgenommen hat.


Ging bei uns vom ersten Tag an, Kaiser Permanente,war allerdings die KV von der Arbeit.


Ja, klar. Wer sofort einen Arbeitgeber hat, der auch Krankenversicherung anbietet, der ist dann natuerlich vom ersten Tag an versichert.
Wer keinen Arbeitgeber hat- oder einen der den Angestellten keine Krankenversicherung anbietet, muss suchen, Angebote vergleichen, einen Antrag stellen und wird dann auch erst noch ueberprueft ( manchmal auch noch durch eine Nurse / mit Blutabnahme, Gesundheitstest etc. ) bevor er versichert, oder vielleicht auch abgelehnt wird.

Flavia

_________________
Ausgewandert
Business & Start-Up Service
Immobilienberatung USA
Immobilien Insider Tipps
Hauskauf und Hypothek für Ausländer
Follow us on Twitter.com/ausgewandert and Facebook.com/Ausgewandert


Top
 Profile  
Reply with quote  

Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 12 posts ] 

All times are UTC - 5 hours


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron

Kroatien Forum



Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group